Hypnosetherapie

Hypnotherapie - wann hilft Hypnose?

„Immer dann, wenn der intelligente Verstand keine schlüssige Antwort geben kann –
  ist es Zeit die Hypnose zu Hilfe zu nehmen!“

Die genaue Bezeichnung ist Wachhypnose. Der Klient ist in der Lage zu sprechen, fühlt sich ansonten tief entspannt und ist aus dem Körperbewusstsein ausgetreten. Unser Gehirn schwingt im Alpha Zustand. Die Konzentrationsfähigkeit ist enorm gesteigert und ein Arbeiten mit dem unausgeschöpften Potential des Gehirns ist möglich.

Alle positven Suggestionen, also die "freundlichen Anweisungen" für das Gehirn, werden übernommen und anschließend automatisch befolgt.

Ein nachhaltiges Gesundsein stellt sich ein

  • positivere Grundstimmung
  • sich  Aufgaben gewachsen fühlen
  • weniger krank
  • sich glücklicher fühlen
Wer bietet diese Therapie an? 

Elisabeth Kruis

Heilpraktikerin, Hypnosetherapeutin